GD Holz - Der Holzhändler

DruckenDrucken

12.04.2023rss_feed

Der FSC® setzt zum 1. Mai 2023 verbleibende Waldzertifikate in Russland aus

Die russischen Zertifizierungsstellen werden die verbliebenen Waldzertifikate in Russland zum 1. Mai 2023 beenden. Bereits seit 7. April 2022 sind alle FSC-Zertifikate für die Produktkette (Chain of Custody – COC) ausgesetzt. In diesem Zuge wurde auch die Nutzung von FSC-Warenzeichen für Holz oder Produkte aus Russland und Belarus komplett untersagt. Waldzertifikate in Russland konnten seither noch ihr Zertifikat behalten, allerdings ohne die Möglichkeit FSC-Holz entsprechend zu vermarkten.


Ende März 2023 kündigt FSC International nun an, die verbliebenen Waldzertifikate (FM-Zertifikate) in Russland durch die jeweiligen Zertifizierungsstellen zu beenden. Grund dafür ist die Entscheidung des FSC-Partners Assurance Services International (ASI), ihre FSC-Prüftätigkeiten in Russland einzustellen. Hauptgrund für die Beendigung der Überwachungstätigkeit von ASI in Russland ist eine Risikobewertung durch ASI. Diese kam zu dem Schluss, dass aufgrund des zunehmenden Risikos für Kontrollpersonal in Russland, eine unabhängige Qualitätssicherung nicht gewährleistet werden kann.


Darüber hinaus gibt es aufgrund der Zugangsbeschränkungen und Sanktionen Einschränkungen für die Zertifizierungsarbeit in dem Land. Mit der Beendigung der Aufsichtstätigkeit der ASI in Russland werden die Zertifizierungsorganisationen nicht mehr für die Prüfung der FSC-Standards in diesem Land zugelassen.

Laut Stellungnahme des FSC International wird zutiefst bedauert, dass die Zertifizierung der Waldbewirtschaftung in Russland nicht aufrechterhalten werden kann. FSC sei sich bewusst, dass die anhaltende Krise die Lieferketten von FSC-Zertifikatsinhabern auf der ganzen Welt beeinträchtige und werde seine strategischen Bemühungen gemeinsam mit Partnern und Mitgliedern fortsetzen, um diese Lücke zu schließen. (ga)


Foto: © 16544926458_c0e2b5826f_z

Foto: © 16544926458_c0e2b5826f_z