GD Holz - Der Holzhändler

DruckenDrucken

13.09.2023rss_feed

Belagsverlegung auf Holzdielen – Worauf ist zu achten?

Die Frage nach dem Warum – Warum wurde keine Holzfeuchte gemessen? – stellt sich meistens erst dann, wenn ein Schaden eingetreten ist. Die häufigste Ausrede ist, wir besitzen kein Gerät, mit dem man die Holzfeuchte messen kann. Diese Ausrede schützt den Verarbeiter aber nicht vor der Verantwortung. Ebenso wenig wie das Motto: Es hat ja in den vergangenen Jahren auch ohne Messung nie Probleme gegeben.

Holzfeuchtemessung ist heutzutage einfach und Geräte sind preiswert. Zerstörungsfreie Messgeräte funktionieren nach dem Prinzip der elektrischen Impedanz. Messgeräte mit Einstechfühlern messen den elektrischen Widerstand. Dass jeder Parkett- und Bodenleger im Rahmen seiner Prüfpflicht zur Prüfung der Untergrundfeuchte verpflichtet ist, wissen eigentlich alle. Ausgenommen von dieser Prüfung sind bekanntlich Fertigteilestriche, Span- und OSB-Platten. Nicht jedoch Dielen: Unmittelbar vor Beginn der Ausführung der Bodenbelagsarbeiten muss die Holzfeuchte der Dielen überprüft werden. Die Holzfeuchte muss in geschlossenen, beheizten Räumen unmittelbar vor der Verlegung 9 % ±3 % betragen.


Grundsätzliche Hinweise

Bei der Verlegung von Parkett- und Bodenbelägen auf Dielenböden sollten weiterhin unbedingt folgende grundsätzliche Hinweise beachtet werden:

– Die Dielen müssen in Nut und Feder verlegt sein.

– Die Dielen müssen zu allen aufgehenden Bauteilen einen ausreichenden Randabstand besitzen, dieser Abstand beträgt in der Regel mind. 10 mm.

– Gemäß Merkblatt TKB-8 Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen für Bodenbelag- und Parkettarbeiten sowie gemäß Kommentar und Erläuterungen VOB DIN 18365 Bodenbelagsarbeiten ist eine fachgerechte, dauerhafte Hinterlüftung der Dielung zu gewährleisten.


 

Schadensbeispiele bei der Verlegung von elastischen Bodenbelägen auf einen Holzdielen-Untergrund sollten jedem Parkett- und Bodenleger eine Warnung sein. Mitunter müssen Bodenleger erhebliche Schäden verantworten, da keine Feuchtemessung der Holzdielung durchgeführt wurde. (Zel)

 

Weitere Informationen

Vom Industrieverband Klebstoffe e. V. veröffentlichte Merkblätter sind auf folgender Website verfügbar:

www.klebstoffe.com/informationen/merkblaetter

 

Quelle: bwd


Foto: © Ingo Bartussek – Fotolia.com

Foto: © Ingo Bartussek – Fotolia.com